Graphik-Kabinett

Seit dem Jahr 2002 präsentiert die Stadt Backnang im eigens dafür eingerichteten Graphik-Kabinett im Helferhaus die Ernst-Riecker-Stiftung, eine knapp 1600 Blatt umfassende, hochkarätige Sammlung europäischer Druckgraphik vom 15.–19. Jahrhundert in wechselnden Zusammenstellungen.
Die Sammlung wurde in den Jahren 1870–1918 von dem nach Amerika ausgewanderten Backnanger Apotheker Ernst Riecker zusammengetragen und in den letzten Jahren von Seiten der Stadt Backnang um knapp 500 Blätter ergänzt. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf der altdeutschen und niederländischen Druckgraphik. Albrecht Dürer und die sog. Nürnberger Kleinmeister Hans Sebald Beham und Georg Pencz sind mit umfassenden Werkkomplexen in der Sammlung vertreten. Lucas van Leyden, Hendrik Goltzius und Jan Saenredam repräsentieren die herausragende Qualität der graphischen Künste in den Niederlanden. Die Kupferstiche Marcantonio Raimondis, Annibale Carraccis und Pietro Testas zeugen von der Meisterschaft der italienischen Druckgraphik in Renaissance und Barock. Werke der Reproduktionsgraphik aus dem 18. und 19. Jahrhundert dokumentieren den technischen Fortschritt der graphischen Künste und die damit einhergehende Fähigkeit, Gemälde und Zeichnungen in das Medium der Graphik zu übertragen.

Einen Einblick in unsere Sammlung finden Sie in diesem digitalen Katalog:
www.museum-digital.de/bawue/index.php

Adresse:

Helferhaus, Petrus-Jacobi-Weg 5
71522 Backnang
Tel. 07191 / 34 07 00
graphik-kabinett@backnang.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 17 bis 19 Uhr
Samstag und Sonntag 14 bis 19 Uhr
Die Sammlung Ernst Rieckers ist in einem umfangreichen Katalog dokumentiert, den Sie im Graphik-Kabinett erwerben oder per E-mail bestellen können.

Albrecht Dürer
und die europäische Druckgraphik

Die Schätze des Sammlers Ernst Riecker

Texte von Felix Reuße
23,5 × 29,5 cm, 192 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 12.- €